Binäre Optionen – Glücksspiel oder Trading

stock-exchange
Binäre Optionen sind exotische Finanzprodukte, die in den letzten Jahren große Popularität erreicht haben. Das liegt sicherlich an den klugen Sponsoren Tätigkeiten der Broker. So sind die Namen einiger großer Broker auf den Trikots von sehr populären Fußballmannschaften zu sehen, die weltweit sehr viele Fans haben.

Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Werbespots, die Broker vorstellen und so dafür sorgen, dass sie noch bekannter werden. Nichtsdestotrotz sind binäre Optionen aber auch sehr riskant und können dazu führen, dass Händler ihr komplettes Kapital verlieren. Darum sollten Trader ein paar Maßnahmen ergreifen, um ihr Kapital zu schützen und ihre Chancen auf Erfolg zu erhöhen. Welche Maßnahmen das sind, erfahren Sie hier.

Trader können teilweise Renditen von bis zu 80 % erhalten

Binäre Optionen sind bei risikofreudigen Händlern sehr beliebt. Sie versprechen eine hohe Rendite, auf der anderen Seite beinhalten Sie aber auch ein hohes Risiko. Wenn ein Trader eine Option handelt und diese im Geld platziert, kann er bei einigen Brokern eine Rendite von maximal 80% erreichen. Das zieht natürlich viele Trader an. Wo sonst sind so hohe Renditen möglich? Dieser Wert zeigt aber auch, dass 20 % vom Kapitaleinsatz an den Broker gehen. Und wenn der Trader die Option nicht im Geld platziert, bekommt der Broker sogar den kompletten Kapitaleinsatz. Demnach verdient der Broker bei jeder gehandelten Option. Unser Tipp: Banc de Binary.

Binäre Optionen sind sehr simpel aufgebaut und stehen auch Neulingen zur Verfügung

Trotzdem werden binäre Optionen von vielen Tradern gehandelt. Das liegt sicherlich an ihrer simplen Gestaltung. So kennt die klassische binäre Option, zwei mögliche Ergebnisse. Entweder, der Kurs steigt oder der Kurs fällt. Hinzu kommt, dass es durch sie möglich ist, Aktien zu handeln, ohne einen Aktienschein zu besitzen. Auch Rohstoffe können gehandelt werden, ohne sie physisch zu besitzen. Stattdessen werden sie am PC, Smartphone oder Tablet gehandelt. Demnach können binäre Optionen und andere Vermögenswerte, sogar unterwegs gehandelt werden. Während Trader auf dem Weg zur Arbeit sind oder grade Pause machen.

Trader sollten ein Demokonto nutzen

Aber was können Trader machen, um ihre Chancen auf Erfolg zu erhöhen? Nun, für die meisten Trader ist der Handel mit binären Optionen eine neue Erfahrung. In vielen Fällen haben sie noch gar keine Erfahrungen im Handel mit Finanzprodukten gemacht und sollten erst einmal mit geringem Kapitaleinsatz beginnen. Ein geringer Kapitaleinsatz ist aber noch nicht ausreichend. Darüber hinaus sollten sie ein Demokonto nutzen, um den Handel mit binären Optionen besser kennenzulernen. So ein Demokonto ist aber nicht bei jedem Broker erhältlich.

Wenn sich Trader aber für den Broker 24Option entscheiden, können sie ein Demokonto nutzen, um zum Beispiel Strategien zu testen oder zu überprüfen, welche Vermögenswerte Sie am erfolgreichsten handeln. Nicht jeder Markt ist für Anfänger geeignet. 24Option bietet aber noch weitere Vorteile. So ist der Broker reguliert und verfügt über einen hervorragenden Kundenservice, der ganz bequem über ein Kontaktformular angeschrieben werden kann. Letztlich bietet 24Option zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, die Ihnen helfen können, Ihre Chancen auf Erfolg zu erhöhen. Wenn binäre Optionen gehandelt werden sollen, dann sollte das bei 24Option geschehen. Nicht ohne Grund hat sich 24Option auf dem hart umkämpften Markt der binären Optionen etablieren können. Den kompltten Review finden Sie hier.

Die besten Online Casinos

slot-machine
Wir sind ständig auf der Suche nach den besten Online Casinos im Internet. Nachfolgend haben wir eine Liste der Casinos zusammengestellt, die wir als die besten Casinos im Netz ansehen. Es fällt uns natürlich nicht leicht, allen Spielern gerecht zu werden, doch haben wir uns bemüht, einen Kompromiss zu finden.

Obwohl die Qualität eines Online Casinos häufig im Auge des Betrachters liegt, gibt es Faktoren, wie Spielevielfalt, Software, Navigieren der Software und Webseiten, sowie der Kundenservice, die für jeden Spieler aussagekräftig sind.

Spieler müssen dem jeweiligen Anbieter vertrauen können und dazu muss gewährleistet sein, dass kundenspezifische Daten vertraulich behandelt werden. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die schnelle und zuverlässige Bearbeitung von Ein- und Auszahlungen. Ein wichtiger Indikator für gute Sicherheit und Fairness sind die ‚Safe & Fair‘ Gütesiegel von eCOGRA, die man im Normalfall auf den Webseiten des jeweiligen Anbieters eingesehen kann. In den vergangenen Jahren haben viele Staaten eigene Glücksspielgesetze herausgebracht und es ist daher wichtig, dass die Anbieter gegebene Lizenzen erhalten haben, um Glücksspiel legal anbieten zu dürfen.

Die Software und die damit verbundene Spieleauswahl sind ebenfalls ein wichtiger Faktor für die Auswahl des richtigen Casinos. Spiele- und Software-Hersteller wie Microgaming sind immer eine gute Wahl, da sie stabile und funktionstüchtige Softwares und sogleich eine große Spielauswahl garantieren. Eine gute Spielauswahl sollte heutzutage klassische Spiele wie Roulette und Black Jack, sowie moderne Slots und Video Poker Spiele umfassen.

Neben allen gängigen Debit- und Kreditkarten stellen gute Anbieter heutzutage Methoden wie Moneybookers und Neteller zur Verfügung. Besonderheiten für Ein- und Auszahlungen, wie Sofortüberweisung und PaySafe-Karten werden hingegen jedoch nur sehr guten Anbietern bereitgestellt.

Ein reichhaltiges Bonusangebot sollte mit einem ausgezeichneten Willkommens-Bonus beginnen. Anbieter wie LeoVegas (Unsere Erfahrungen lesen) und Stargames (Hier gehts zum Test) verteilen ihre auf mehrere Einzahlungen, sodass Spieler sich den Bonus besser einteilen können. Auf den Willkommens-Bonus sollten zahlreiche Promotionen wie Freispiele und Geschenke, sowie Einzahlungs-Bonusse und Preisverleihungen folgen. Halten Sie ebenfalls Ausschau, ob der Anbieter ein Loyalty- und VIP-Programm anbietet.

Sparda-Bank Hamburg eG

piggy-bank
Als große Genossenschaftsbank in Norddeutschland bietet die Sparda-Bank Hamburg eG ihren Kunden für eine Sparda-Bank eine sehr umfangreiche Palette an Bankprodukten aus dem Bereich der Kredite und Finanzierungen an. Neben dem klassischen Dispositions-, Immobilien- und Privatkredit bietet die Bank zusätzlich Forward-Darlehen und Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen an. Als Abrufkredit mit besonders hohen Sollzinsen eignet sich der Dispositionskredit im Grunde genommen nur zur Überbrückung kurzfristiger Engpässe finanzieller Natur.

Da ein Dispo jedoch ausschließlich über ein Girokonto abgerufen und auch wieder glattgestellt werden kann, benötigen diese Kreditnehmer ein Girokonto bei der Sparda-Bank Hamburg eG, welches die Bank kostenlos ohne Erhebung von Kontoführungsgebühren zur Verfügung stellt. Auch wenn der effektive Jahreszins durchaus hoch ausfällt, macht die Beantragung für Bestandskunden schon aus Gründen der Erhöhung der finanziellen Flexibilität durchaus Sinn, da Zinsen nur für den tatsächlich genutzten Teil des Kreditrahmen anfallen.

Für höhere Beträge bietet sich die Beantragung des Ratenkredites, dem SpardaFairKreditOnline an. Mit einem Mindestbetrag von 5.000 Euro erweist sich die Sparda-Bank Hamburg eG als recht unflexibel wie ein Vergleich mit der Konkurrenz zeigt, die ihren Kreditkunden Ratenkredite ab einem Volumen von durchschnittlich gerade einmal 1.000 Euro anbieten. Mit einem Maximalbetrag von 50.000 Euro bewegt sich die Bank hingegen genau im Branchenschnitt, genau wie mit einer Laufzeit von wahlweise 12 bis 84 Monaten. Während viele Banken mittlerweile dazu übergehen für die Bearbeitung des Kreditantrags keine Gebühren zu erheben, verlangt die Sparda-Bank Hamburg eG einen Teil des beantragten Kreditvolumens als Bearbeitungsgebühr. Allerdings weist der SpardaFairKreditOnline auch eine Besonderheit auf, mit der nicht jeder Ratenkredit aufwarten kann. Die Konditionen sind für alle Kunden unabhängig von der genauen Güte ihrer Bonität gleich, vorausgesetzt sie weisen generell eine Bonität auf. Unterschiede bei der Höhe des effektiven Jahreszinses ergeben sich aus dem Ort des Kreditabschlusses. Für Kunden, die ihren Kredit online abschließen, ist der effektive Jahreszins etwas niederiger als bei Kunden, die ihren Kredit in einer Filiale der Sparda-Bank Hamburg eG abschließen. Ein zusätzliches Plus: Sondertilgungen sind jederzeit möglich und bei Vorlage bestimmter Gründe kann die Ratenauszahlung ausgesetzt werden.

Der Immobilienkredit der Sparda-Bank Hamburg eG zeichnet sich durch eine recht kurze Zinsbindungsdauer von pauschal 10 Jahren aus, wobei heutzutage durchaus feste Zinsen über 15 oder gar 20 Jahre üblich sind. (mrv / Redaktion kreditvergleich24.com)